Converse

Lautschrift: []


Die Marke Converse wurde im Jahr 1908 unter dem Namen "Converse Rubber Shoe Company" gegründet. 1917 brachte Converse den Basketballschuh "All Star" auf den Markt, der bis zum heutigen Tage beliebt ist. Im Laufe der Jahrzehnte ist die kleine Firma aus Massachusetts, USA, zu einem riesigen Weltunternehmen herangewachsen. Inzwischen werden die Converse-Schuhe nicht nur von Sportlern, sondern auch von Trendsettern getragen. Da das Unternehmen Sneakers für Damen, Herren und Kinder produziert, kann sich jeder über die stylishen Klassiker freuen.

Die beliebtesten Converse-Schuhe

Chucks sind nach wie vor die Verkaufsschlager des Unternehmens und der Grund, warum es so bekannt geworden ist. Die Converse-Chucks werden sowohl in hohen als auch in flachen Ausführungen angeboten. Natürlich werden die Schuhe nicht nur in klassischem Schwarz-Weiß hergestellt - auch farbige Varianten gehören mittlerweile zum Sortiment der Marke. Sneakers von Converse sind z.B. in knalligen Farben, mit ausgefallenen Mustern und im Used-Look erhältlich. Die Form der Schuhe bleibt trotz verschiedener Designs immer dieselbe; so kann man mit einem Blick erkennen, dass es sich um Converse-Chucks handelt.
Gut zu wissen: Alle Converse-Schuhe werden aus hochwertigen Materialien wie Leder und Canvas hergestellt. Dadurch sind auch bei täglichem Tragen viel Komfort und maximale Robustheit gewährleistet.

Converse - eine Weltmarke mit Tradition

Abgesehen von den klassischen Chucks stellt das Unternehmen auch Kleidungsstücke und Accessoires her. Ob Taschen, Jacken, T-Shirts oder Jeans - aus der traditionellen Schuhfirma ist ein trendbewusstes Modeunternehmen geworden. Der Stil der Converse-Sneakers spiegelt sich natürlich auch in den Modeartikeln wider. Lässig, cool und zeitlos - die Sneakers, Kleidungsstücke und Accessoires werden auch noch in 100 Jahren angesagt sein.

Converse

Converse All Star

Lautschrift: [ˈkɒn.vɜːs ɔːl stɑːr]

Converse All Star sind Legion. Diese auch manchmal als Chucks bezeichneten Sneaker können auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken und dürfen sich mit Fug und Recht als Ur-Sneaker bezeichnen. Bereits im Jahr 1917 wurde der Converse All Star auf den Markt gebracht. Bis heute wurden über 600 Millionen Paare dieses Sneakers verkauft. Der Spitzname Chuck, unter dem diese Schuhe auch landläufig bekannt sind, ist auf den Basketballspieler Chuck Taylor zurück zu führen, mit dessen Unterschrift die Sneaker 1923 an der Ferse gekennzeichnet wurden. Doch nicht nur im Sport haben die Converse All Star ihren Fußabdruck hinterlassen. Murdock aus der Serie „Das A-Team“ ist genauso ein Chuck-Träger wie die Musiker der band Ramones oder auch die Sängerin Avril Lavigne, die über einhundert Paar Converse All Stars ihr Eigen nennt.

Converse All Star

Cortez

Lautschrift: [ˈkɔː.tes]

Der Nike Cortez begeistert und überzeugt Sneakerfans aus aller Welt seit über 30 Jahren . Als der Cortez 1972 von Bill Bowerman entworfen wurde, war er eine Sensation. Ein leichter und gleichzeitig robuster Schuh, der den Anforderungen der Sportler entgegenkam. Als erster Sneaker seiner Art verfügte der Nike Cortez über eine durchlaufende Schaumsohle, die besonders gute Schockabsorbtionsfähigkeiten aufwies. Auch ein so erfolgreicher Sneaker wie der Nike Cortez geht mit der Zeit und so hat es im Lauf seiner langen Geschichte etliche Weiterentwicklungen gegeben.  So reiht sich der im Jahr 2009 herausgebrachte Nike Cortez Fly Motion in diese Tradition ein und stellt eine logische Weiterentwicklung dieses Snekaers dar.

Cortez