Lacoste

Lautschrift: []

Die Marke Lacoste hat sich vor allen Dingen im Bereich der sportiven Kleidung aber auch des Schuhwerks einen guten Namen gemacht. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1927 von dem französischen Tennisspieler und Wimbledon Teilnehmer René Lacoste, der schnell aus einer kleinen Kollektion von Sporthemden ein Imperium aufbaute. In den letzten Jahren hat sich die Produktpalette stark vergrößert, und so zählen auch Sportschuhe und Sneakers zum Repertoire der beliebten Marke mit dem Alligator Zeichen.

Die Sneakers, die aktuell zu sehen sind, sind vor allen Dingen durch eins gekennzeichnet: durch weiche, hochwertige Materialien bzw. durch Lederqualitäten, die die Marke repräsentieren. Aber auch die Form, eher flache, sehr bequeme Modelle, ragt aus der Masse der Sneakers heraus. Die klassische Tennischuhform erfreut sich aktuell wieder großer Beliebtheit, auch die Farbe Weiß sieht man an Männer- und Frauenfüßen verstärkt. Daneben sind aber auch den "Radlerschuhen" nachempfundene Sneakers zu bewundern. Auch die hohe, den Knöchel stützende, Form wird aktuell sehr gern getragen.

Canvas besteht neben weichem Veloursleder als Ausgangsmaterial. Die Sneakers der Firma Lacoste sind grundsätzlich eher klassischer Natur, was aber kleine Ausflüge in etwas unkonventionelle Gefilde, auch farblicher Art, nicht ausschließt. Für Damen erhältlich sind Schuhe, die in einem kräftigen Lila oder Rot den Fuß der Trägerin zieren. Schwarz, Weiß, Tan sind jedoch die Standardfarben der aktuellen Saison. Für Herren sind Modelle erhältlich, bei denen Schwarz und Weiß zu einem interessanten Design zusammen gefügt werden.

Der Fokus liegt bei den Schuhen der Firma Lacoste allgemein, bei den Sneakers aber im Besonderen, auf dem Aspekt der Haltbarkeit. Gute Materialien, eine gute Verarbeitung ist kennzeichnend, nicht der kurzlebige modische Gag. Diese Schuhe lassen sich darum sowohl im Freizeitbereich gut tragen als auch im Berufsleben. Smart casual, dies ist der Stil, den Lacoste besonders gelungen präsentiert.

Lacoste

Low Top Sneaker

Lautschrift: [ləʊ tɒp ˈsniː.kər]

Low Top Sneaker sind die klassischste Sneakerform die einem bei allen Marken begegnet. Low Top bedeutet in diesem Fall einen niedrigen Schaft der unterhalb des Knöchels endet. Für den Sommer sind Low Top Sneaker sehr gut geeignet, da es sehr leichte und bequeme Schuhe sind. Nachteilig ist in diesem Fall, dass sie nicht wirklich für den Winter geeignet sind und man bei Regen und Schnee schneller kalte oder nasse Füße bekommt. In den kälteren Jahreszeiten sollten es daher eher Mid Top oder High Top Sneaker sein.
Berühmte Beispiel für diese Sneakervariante sind der Samba von Adidas, der Cortez von Nike oder die Players von Kawasaki.

Low Top Sneaker