Samba, Adidas

Lautschrift: [ˈsæm.bə]

Der wohl berühmteste und beliebteste Adidas Sneaker neben dem Modell Beckenbauer. Mit dem Samba erreichte Adidas im Sneakerbereich einen wahren Kultstatus. Viele neue Modelle die von der Marke aus Herzogenaurach heute neu auf den Markt gebracht werden, orientieren sich an dem Ur-Modell des Samba.  Die typischen drei Streifen fehlen auf dem Kultmodell genauso wenig, wie das Adidas Markenlogo auf der Hacke des Schuhs. Der Adidas Samba wird in mehreren Standardvarianten angeboten und zu besonderen Ereignissen werden auch Sondermodelle wie etwa der Samba World Cup Italy in blau, weiß mit Länderfahnen Pin aufgelegt. Mehr geht nicht um ein Kultsneaker zu werden.

Samba, Adidas

Schuhklima

Lautschrift: [ʃuː ˈklaɪ.ma]

Das Schuhklima ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor für den Träger. Bei Sneakern ist dieser Teil etwas problematischer, da der Schuh an sich weniger atmungsaktiv ist, als beispielsweise gute Lederschuhe oder Halbschuhe. Um eine bessere Luftzirkulation zuzulassen werden schon spezielle Einlegesohlen angeboten oder aber direkt antibakterielle Schuhsohlen integriert, die der Geruchsbildung und dem Schweißfuß entgegenwirken sollen. Wichtig für die Pflege und das problemlose Sneakertragen ist, den Schuh möglichst trocken zu halten und auch in regelmäßigen Abständen zu waschen. Da das Material der Sneaker sehr belastbar ist, kann man die meisten Modelle ohne weiteres in der Waschmaschine bei 30 °C und Feinwaschmittel waschen. Danach sehen vor allem die typischen weißen Sneaker wieder wie neu aus und sind zudem von unangenehmen Gerüchen befreit.

Schuhklima

Sneakers richtig pflegen

Lautschrift: []

Die Unterscheidungen richten sich dabei in erster Linie nach den Materialien. Sneakers aus Stoff haben bezüglich des Pflegeaufwands wohl die geringsten Ansprüche. Sie lassen sich sogar für kurze Zeit schonend in die Waschmaschine stecken. Ansonsten mit Tuch und keiner allzu harten Bürste per Hand mit Wasser waschen. Wichtig ist nur, dass sie vor dem Tragen auch wieder komplett getrocknet werden, da sie ansonsten umso anfälliger sind. Bei echtem Leder verläuft das Pflegen schon anders, ein Schongang in der Waschmaschine sollte hier eher nicht infrage kommen. Stattdessen sollten die Sneakerträger auf ein angefeuchtetes Tuch zurückgreifen, auch eine Bürste ist in Ordnung. Nach der Trocknung (nicht an/auf der Heizung!) lassen sich die Sneakers dann am besten mit Schuhcreme behandeln. Mischmaterialien werden ähnlich gepflegt und sind dabei nicht ganz so empfindlich. Kräftigeres Schrubben und etwas mehr Wasser sind bei der Säuberung generell kein Problem. Wild- und Rauledersneaker werden komplett trocken mit einer Bürste gereinigt – dafür aber am besten auch nach jedem Tragen. Wenn sich dennoch stärkere Schmutzrückstände abgesetzt haben, können spezielle Rei­ni­gungs­gum­mis aus dem Fachhandel bei der Trockensäuberung hilfreich sein. Außerdem kann man sehr gut den Jason Markk cleaner nutzen um schmutzige Sneakers wieder "clean" zu bekommen.

Sneakers richtig pflegen

Sneaker Herstellung

Lautschrift: [ˈsnikɜ: ˈhe:ɐ̯ʃtɛlʊŋ]

Sneaker werden ähnlich wie normale Schuhe hergestellt. Jedoch unterscheiden sie sich in den einzelnen Bestandteilen von klassischen Halb- oder Lackschuhen. In Anlehnung an den normalen Turnschuh besteht die Sneakersohle aus Kunststoff und ist meist sehr elastisch und flexibel. Die Sohle wird aus mehreren Schichten aufgebaut und sorgt so für eine gute Dämmung und Stoßabfederung. Es können vulkanisierte und normale Gummisohlen verwendet werden. Der Schaft wird in einem standardisierten Muster geschnitten. Der sogenannte Oxfordschnitt sorgt für die typische Form und Schaftausprägung der Sneaker. Standardmäßig wird in den Schuh eine Einlegesohle mit eingearbeitet, die für ein besseres Fußklima sorgt und Schweißfüßen vorbeugen soll.
Die Variation in der Ausprägung von Sneaker Modellen zeigt, dass es zwar ein standardisiertes Verfahren der Herstellung und entsprechende Materialien gibt, das Design und die verwendeten Farben und Formen aber für eine Fülle an Sneaker Modellen sorgen.

Sneaker Herstellung

Sneaker Wedges

Lautschrift: [ˈsni:kɚ weʤ]

Die geglückte Mischung aus sportlich und modisch schick - das sind Sneaker Wedges. Aus der Idee des hochhackigen Sportschuhs entsteht das gelungene Gemisch aus Casual und Eleganz, das in vielen Situationen tragbar ist. Die bequemen Freizeitschuhe bieten 5 bis 7 cm Absatz in einem Sneaker versteckt. Sneaker Wedges sind leicht, komfortabel und modisch. Sie strecken das Bein zusätzlich in die Höhe. Beanspruchen Sie die schön anzusehende Eintracht von Design und Funktion. Lernen Sie diesen Trendschuh kennen und schätzen. Sneaker Wedges sind bei vielen populären Künstlerinnen und Prominenten sehr beliebt.

Sneaker Wedges

Streetwear

Lautschrift: []

Streetwear, auch Urban Streetwear genannt, ist die Bezeichnung für bestimmte Arten von Freizeitkleidung. Der Begriff entstammt dem Englischen und heißt grob übersetzt „(städtische) Straßenkleidung“.
Streetwear ist vor allem im urbanen, städtischen Bereich vorzufinden und wird vorzugsweise von der jugendlichen Bevölkerung getragen. Die Streetwear zeichnet sich dadurch aus, dass nur schwer ein bestimmter Kleidungsstil bei seinen Trägern auszumachen ist. Der Style setzt sich vielmehr aus unterschiedlichen Einflüssen diverser Kleidungsstile zusammen. Somit sind Nuancen von u.a. Clubwear, Urban Wear, Skatewear, Sportswear, Street Fashion oder Street Style in der Kleidung der Streetwear-Träger vorzufinden.

Streetwear